Um mehr als ca. 4-6 Wochen zurückliegende Berichte und Ergebnisse sind im Archiv zu finden: hier geht´s zum Archiv




Infobrief für die LG Baden:

1.   Hundeführerschein in Baden-Württemberg

2.   Aktuelle Umsetzung/Auslegung der Corona-VO B.-W. zum 28.5.21;

Liebe Mitglieder der LG Baden,

in den vergangenen zwei Wochen hatte ich häufige Anfragen aus unseren Ortsgruppen wegen der Veröffentlichungen über die Einführung eines Hundeführerscheines durch unsere neue Landesregierung.

Durch diverse Pressemitteilungen, die phasenweise bereits über Details bescheid wissen wollten, wurde bei den Hundehaltern natürlich eine gewisse Unsicherheit hervorgerufen.

Zum besseren Verständnis kann ich über dieses Thema folgende Ausführungen machen:

Die Koalitionsverhandlungen bzw. -verträge der neuen Landesregierung sehen die Einführung eines sogenannten Hundeführerscheins vor.

Diese Idee ist nicht unbedingt etwas Neues.
Ich darf daran erinnern, dass ich seit einigen Jahren schon bei den Landesversammlungen und vor allem bei den INFO-Tagungen, wenn es um den Mitgliederverlust in unseren OGen ging, immer wieder darauf hingewiesen habe, dass der sogenannte Hundeführerschein kommen wird und wir vorausschauend mit unseren
Sachkundenachweisen, BH-Prüfungen, Wesensüberprüfungen und dem Augsburger Modell bereits seit langem in dieser Richtung sehr gut vorbereitet und aufgestellt sind.
Immer wieder habe ich die Ortsgruppen aufgefordert, dies über die örtliche Presse zu publizieren und so neue Mitglieder zu generieren.
Nun hilft uns die neue Landesregierung noch ganz konkret und plant, die gesetzlichen Vorgaben für Hundehalter zu schaffen.
Natürlich werden jetzt alle potenziellen „Hundefachleute“ darauf aufmerksam. Wir dürfen nunmehr diese Chance nicht verpassen.

Um eventuell eine überörtliche und einheitliche Lösung, sprich Ausführungsbestimmung, herbeizuführen, stehe ich mit der Tierschutzbeauftragten der Landesregierung, in Verbindung.

Ich habe einmal mehr nachdrücklich vorgetragen, dass die ureigenste Kompetenz zur Erziehung privater Hunde und deren HalterInnen bei den Hundevereinen angesiedelt und additiv dort auch noch die dafür notwendige Logistik vorhanden ist.

Ich habe aus dem Ministerium auch schon Antwort erhalten. Natürlich wird die Implementierung einer solchen Maßnahme vielerlei Klärungsbedarf, Vorbereitung und Wissensabschöpfung aus Fachkreisen beanspruchen, weil wir aktuell über Vereinbarungen bei den Koalitionsverhandlungen der neuen Landesregierung, nicht über fertige Gesetzesvorlagen, reden.

Aus diesem Grund ist von einer größeren Zeitspanne bis zur tatsächlichen Realisierung des sogenannten Hundeführerscheines auszugehen.

Jegliche Diskussion darüber, wie eine solche Lizensierung einmal im Detail aussehen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt also rein spekulativ.

Dennoch können wir als SV-Ortsgruppen durchaus öffentlich das Augsburger Modell für Neueinsteiger in Verbindung mit dem schriftlichen Sachkundenachweis bis hin zu den Wesensbeurteilungen und BH-Prüfungen über die Medien anbieten und so auf unser Fachwissen aufmerksam machen!

Ich werde mit dem zuständigen Ministerium in Verbindung bleiben und halte unsere Landesgruppe natürlich auf dem Laufenden.

2.   Corona-Verordnung:

ich wurde in den vergangenen Tagen vermehrt aus den Ortsgruppen angesprochen, weil die aktuellen Corona-Vorgaben des Bundes und des Landes Baden-Württemberg zu Verwirrungen führen und es unterschiedliche Auslegungen in der Handhabung des Übungsbetriebes gibt.

Nur auf den Breiten- und somit auch den Hundesport bezogen, ist festzuhalten, dass die „Bundes-Notbremse“ ab einer regionalen Inzidenz von 100 und darüber gilt und greift.

Mittlerweile haben wir in unseren badischen Regionen -bis auf ganz wenige Ausnahmen- aber einen Inzidenzwert zwischen 50 und 100.

Für den Hundesport gelten die gleichen Regeln wie für den normalen Breitensport. Die Vorgaben sind abhängig von der aktuellen Infektionslage. Bei einer 7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 50 und 100 ist kontaktarmer Freizeit- und Amateursport auf Sportanlagen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit. Paare, die nicht zusammenleben, gelten als ein Haushalt.

Auf weitläufigen Hundesportplätzen im Freien können mehrere Einzeltrainings parallel stattfinden, wenn die einzelnen individualsportlichen Gruppen ausreichend Abstand zueinander halten und es zu keinem Zeitpunkt zu einer Mischung der individualsportlichen Gruppen – etwa im Vereinsheim – kommt.

Schließlich ergeben sich auch die Möglichkeiten des „Baden-Württembergischen Stufenplanes für sichere Öffnungsschritte ab dem 14.5.“ für unseren Übungsbetrieb. Der 1. Öffnungsschritt (Inzidenz 5 Werktage unter 100) macht den Besuch von Freizeiteinrichtungen für bis zu 20 Personen möglich. Allerdings sind dann Genesenen- oder Impfnachweise bzw. negative Tests notwendig.

In Stadt- und Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz über 100 („Notbremse“) gilt für weitläufige Außenanlagen: Die Gruppen dürfen nur noch aus den Angehörigen eines Haushalts und einer weiteren nicht zum Haushalt gehörenden Person bestehen. Die Regelungen für Kinder unter 14 Jahre sowie Paare gelten weiterhin.

Wie in den Ortsgruppen bekannt gemacht wurde, wird unsere Hauptgeschäftsstelle unsere gewohnten Veranstaltungen nunmehr grundsätzlich wieder schützen. Selbstverständlich unter der Maßgabe, die örtlichen Corona-Vorgaben einzuhalten.

Über Veranstaltungen als solches wurde von der Ministerpräsidentenkonferenz noch keine neuen Beschlüsse gefasst, d.h. grundsätzlich sind Sportveranstaltungen mit dem heutigen Datum im Breiten- und Amateursport noch immer untersagt.

Ich mache aber darauf aufmerksam, dass die Behörden zum großen Teil schon in der ersten „Lockdown-Pause“ unsere Leistungsprüfungen und Körungen als „Zuchtselektionen“ unter Einhaltung von Hygienevorschriften akzeptiert, toleriert und schließlich genehmigt haben.

Aus diesem Grund schlage ich folgende Verhaltensweise für unsere Ortsgruppen vor:

-      für die Übungsstunden gelten die Vorgaben der Corona-VO Baden-Württemberg, wie oben beschrieben

-      sollen Wesensbeurteilungen, Leistungsprüfungen, Körungen oder auch Zuchtschauen veranstaltet werden, ist es auf dem aktuellen Stand der Corona-VO B.-W. notwendig, hierfür unter Vorlage von anlassbezogenen Hygienebestimmungen eine behördliche Genehmigung der zuständigen Gemeinde zu erwirken

Nur vorsorglich weise ich darauf hin, dass der Schankbetrieb in B.-W. stufenweise, ebenfalls in Abhängigkeit vom Inzidenzwert, wieder eingeführt werden kann.

Unter 50 wird es wieder Außengastronomie geben dürfen.

Viele Grüße und bleibt gesund!

Harald Hohmann

zum Download als PDF

neuer Qualifikationsmodus für die LGA 2021 (weitere Information folgen in Kürze)


Info zur LGA 2021

Teilnahmeberechtig für die LGA 2021 ist jedes Team, dass die IGP2 erfolgreich mit TSB a abgelegt hat.

Die LGA findet wie geplant am 07.- 08.08 in Flehingen statt.

Trainingmöglichkeiten:


Samstag, 10.07.2021    9.00-17.00 Uhr

Sonntag, 11.07.2021    9.00-14.00 Uhr

Freitag, 6.08.2021        8.00-17.00 Uhr

Wer außerhalb dieser Zeiten auf dem Sportplatz trainiert, wird für die LGA gesperrt.

 


FCI-Bundes-Qualifikation 2021 wird nicht stattfinden. Weitere infos hier

FCI-Qualifikation am 29./30.05.21 in Obergrombach fällt aus.

Die Körung in Lahr (29.05.) wird auf den 26.06.2021 verschoben

Trainingszeiten Körung bei der OG Lahr mit Achim Brinkmann:

So.13.06. und So. 20.06 jeweils ab 11 Uhr


Training für Körung am17.07.2021 in Eberbach mit Manueal Schmitt

Sonntag, den 27.06.2021, 14:00Uhr

Freitag, den 02.07.2021, 19:00Uhr

Freitag, den 09.07.2021, 19:00Uhr

Mittwoch, den 14.07.2021, 19:00Uhr

Meldeschluß für die Körung ist 10.07.2021

Informationen zur Bundeszuchtschau für Jugendliche

Ersatztermin: 10.07.2021 in Neckargerach

weitere Infos

die nächsten Termine Wesensbeurteilungen

11.06.2021
-
12.06.2021
Wesensbeurteilung OG Mannheim-Friedrichsfeld
   mehr
12.06.2021
Wesensbeurteilung OG Walldürn
Austragungsort: OF Diedesheim   mehr
26.06.2021
Wesensbeurteilung OG Oberkirch
   mehr
18.07.2021
Wesensbeurteilung OG Sennfeld
   mehr
24.07.2021
Wesensbeurteilung OG Öschelbronn
   mehr



Nachruf Stefanie Brandenburger




Terminänderung BJJM

Nachdem die DJJM auf den 31.07./01.08. verlegt wurde und die Stadt Heidelberg immer noch hohe Infektionszahlen über 50 hat und damit eine Veranstaltung momentan nicht durchgeführt werden kann, werden wir die BJJM ebenfalls verlegen. Ich denke, dies ist im Sinne aller.

Neuer Termin ist der 03./04.07. (samstags Agility und IGP, sonntags Zuchtschau) in der Hoffnung, dass es dann klappt.
Probetraining wird an einem der beiden Wochenenden davor sein.
Die bereits eingereichten Meldungen bleiben bestehen. Sollten sich hier Änderungen ergeben (z.B. die Prüfungsstufe), bitte ich, mir einfach formlos Bescheid zu geben.
Zudem kann auch neu gemeldet werden bis zum 20.06., falls noch jemand starten möchte.

Viele Grüße,

Dennis Breunig
Landesgruppenjugendwart


Die DJJM ist auf den 30.07.-01.08.2021 verschoben: Austragungsort bleibt das Frankenstadion in Heilbronn

weitere Infos



Mitgliederehrung im Jahr 2021

Liebe Mitglieder der Landesgruppe Baden,

wie Sie alle wissen, ist es mir persönlich bei jeder Landesversammlung unserer LG ein ganz besonderes Bedürfnis, die Ehrungen der langjährigen SV-Mitglieder und Funktionsträger in diesem würdigen Rahmen auszusprechen und zu verleihen.

Aufgrund der immer noch andauernden Situation um das Corona-Virus war es in diesem Jahr nicht möglich, eine Landesdelegiertentagung, wie wir sie gewohnt sind, durchzuführen. Ich bedauere dies sehr, weil dieses höchste Gremium unserer Landesgruppe ein unersetzliches Instrument unserer Vereinspolitik darstellt.

Dennoch ließ der Schutz und die Vorsorge für unsere Gesundheit eine solche Menschenansammlung in den ersten Monaten dieses Jahres noch nicht zu.

Deshalb nahm ich das Angebot unserer Hauptgeschäftsstelle, in diesem Jahr ausnahmsweise die Mitgliederehrungen postalisch direkt zu versenden, gerne in Anspruch.

Es ist mir hierbei bewusst, dass mit dieser Art der Danksagung der gesellschaftlichen Gewichtung der Ehrenamtstätigkeit nicht annähernd entsprochen wird.

In der augenblicklichen Situation gibt es allerdings keine direkte, persönliche Alternative.

Neben der postalisch überbrachten Ehrung wollen wir die Jubilare auch auf unserer badischen Homepage veröffentlichen.

Ich darf mich deshalb auf diesem Wege, auch im Namen des gesamten LG-Vorstandes, für die wichtige, langjährige Mitgliedschaft bzw. Ehrenamtstätigkeit in unserem Verein für Deutsche Schäferhunde und der Landesgruppe Baden recht herzlich bedanken!

Wir wünschen allen Jubilaren auch weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft zum Wohle unserer wunderbaren Hunderasse und unserer Ortsgruppen!

Herzliche Grüße

Harald Hohmann

LG 12-Vorsitzender

Download Mitgliderjubiläen              Download OG-Jubiläen







Öffentlichkeitsarbeit/ Presseaktion Deutscher Schäferhund

Liebe OG-Vorstandsmitglieder der LG Baden,

unlängst haben wir den Ortsgruppen einen Vorschlag zu einer Presseveröffentlichung, die den Lesern unsere Aktivitäten positiv nahebringen sollte, gemacht.

Heute Morgen sah ich nunmehr voll Freude den beigefügten Artikel in der „Pforzheimer Zeitung“. Die augenfälligen Welpenbilder fanden sofort meine Aufmerksamkeit und der Text fordert geradezu dazu auf, sich bei der dafür verantwortlichen Ortsgruppe zu melden und sich dort zu informieren.

Wir möchten unter Hinweis auf diese großartige Umsetzung unserer „Presseaktion“ der OG Huchenfeld die besondere Anerkennung der Landesgruppe aussprechen und gleichzeitig all die anderen badischen OGen noch einmal an diese erfolgversprechende Mitgliederaktion erinnern!

Und bitte lassen Sie uns die jeweiligen Presseartikel immer zukommen!

Herzlichen Dank dafür!

 

Viele Grüße

Harald Hohmann                                                      Karin Walter

LG-Vorsitzender                                                       LG-Pressereferentin








Öffentlichkeitsarbeit/ Presseaktion Deutscher Schäferhund




Pressetext
Pressetext.pdf (118.08KB)
Pressetext
Pressetext.pdf (118.08KB)
Anschreiben OG
Anschreiben Pressearbeit.pdf (36.76KB)
Anschreiben OG
Anschreiben Pressearbeit.pdf (36.76KB)













LG-FCI (27./28.03.21) sowie 7-Länderwettkampf (24./25.04.21) abgesagt  

Eine Qualifikationsprüfung für die LGA bzw für die Bundes-FCI wird Ende Mai,  wenn möglich, durchgeführt.

Der 7-Länderwettkampf wird auf Mitte des Jahres bzw auf Ende des Jahres verschoben.


Qualifikationsmodus 2021

Das Spürhundeseminar am 27.03.21 wird ebenfalls nicht stattfinden








Im Download-Bereich ist der Link für die OG-Jahresberichte hinterlegt.

Noch eine Bitte: die Vorstandschaftsänderungsmeldungen bitte in einfacher Ausführung an Harald Hohmann schicken; gerne auch per Mail.

Hier geht´s zum Download-Bereich








Richterbenennungen Hauptvereinsveranstaltungen 2021








wer einen Mundschutz bestellen möchte :Preis: 11€. Bestellungen an dennis.breunig@t-online.de.
















zu den SV-Richtlinien "Corona"








"Corona-Beauftragter" der Landesgruppe Baden ist Harald Hohmann.

Zuständig für Fragen der Ortsgruppen und Mitglieder der Landesgruppe zu den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Bundeslandes und deren Auswirkungen für den Vereins- und Übungsbetrieb der Landesgruppe Baden.








Informationen zur SV-Jugendstiftung








Rucksack mit LG Baden-Logo bedruckt EUR 30,00

Wer Interesse hat, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen

Mail: lg12baden@gmail.com (Karin Walter)












Ergebnisse und Berichte

Keine Einträge vorhanden.











Der "Familienbeitrag"

Kurz zusammengefasst noch einmal das Wichtigste zur neuen Beitragsregelung

für Kinder und Jugendliche

Info hier








Die Firma Bellfor unterstützt Züchter und Ortsgruppen!

Link zu Bellfor

weitere Infos mit Klick auf das Bild











Informationen und Formulare für Ortsgruppen, die eine Wesensbeurteilung durchführen

Alle Formulare sind auch unter www.schaeferhunde.de im Service-Bereich zu finden (Formulare, Info-Broschüren, Verzeichnisse). Leider kann kein Link gesetzt werden, da passwortgeschützt.

Für weitere Fragen steht der zuständige Wesensbeurteiler gerne zur Verfügung.

Anmeldung zur Wesensbeurteilung

Informationen für Teilnehmer und Ausrichter

Abrechnung

Sondergenehmigung für ältere Hunde

PO zur ZAP und Wesensbeurteilung





















E-Mail
Infos