Um mehr als ca. 4-6 Wochen zurückliegende Berichte und Ergebnisse sind im Archiv zu finden: hier geht´s zum Archiv



Information




Information (29.05.2020) - Prüfungsbetrieb während der Corona-Pandemie








Die LGA in Donaueschingen und die BSP in Meppen mussten leider abgesagt werden.








"Corona-Beauftragter" der Landesgruppe Baden ist Harald Hohmann.

Zuständig für Fragen der Ortsgruppen und Mitglieder der Landesgruppe zu den gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Bundeslandes und deren Auswirkungen für den Vereins- und Übungsbetrieb der Landesgruppe Baden.








 

Infos zu Wurfabnahme und die Identitätssicherung

 








PDF-Download zum Ausdrucken am Ende des Textes

Umsetzung der Lockerungen der Corona-VO in der LG Baden

Liebe Mitglieder der LG Baden,

nachdem die Bundesregierung zusammen mit den B`ländern vor wenigen Tagen verschiedene Erleichterung der Pandemieauflagen beschlossen hat, können wir nunmehr ab Montag, den 11.5.2020, wieder auf unsere Übungsplätze in den Ortsgruppen zurückkehren.

Wie in zahlreichen Gesprächen versprochen, fasse ich hier die für uns relevanten Vorgaben zusammen.

1.   Höchste Priorität hat die Distanzwahrung zu anderen Personen und das Tragen einer Maske. Ganz gleich in welcher Situation, es muss immer ein Abstand von 1.5 m eingehalten werden.

Dies gilt für alle Übungsbereiche. Gibt es keine Möglichkeit im Rahmen des Trainings den gebotenen Abstand einzuhalten, darf die jeweilige Übung nicht durchgeführt werden. Bsp.: das Abholen des Hundes während des Schutzdienstes direkt am Helfer ist untersagt, sobald 1.5 m unterschritten werden.

2.   Es dürfen pro Übungseinheit höchstens fünf Personen auf dem Hundeplatz sein. Das Abstandsgebot muss jederzeit eingehalten werden.

3.   Sport- und Trainingsgeräte müssen nach jeder Nutzung gereinigt und desinfiziert werden. Das bedeutet, solange der Schutzarm nur vom Helfer und den Hunden berührt wird, entfällt dies. Jedoch dürfen Bringhölzer und andere Hilfs- und Ausbildungsgegenstände nur von einer Person berührt werden. Anschließend ist die Desinfektion unumgänglich.

4.   Zuschauer, nicht trainierende Mitglieder etc. sind quantitativ so gering wie möglich zu halten. Lassen die vorhandenen Toilettenanlagen die Einhaltung des Mindestabstandes nicht zu, sind sie versetzt zu betreten und zu verlassen.

5.   In den Toiletten ist ein deutlicher Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen. Seife, Hygiene-/Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher haben ausreichend zur Verfügung zu stehen.

6.   Wichtig: für jede Übungsstunde ist eine verantwortliche Person zu benennen (Übungsleiter oder Vorstandsmitglied). Diese Person ist jeweils verantwortlich für die Einhaltung der genannten Auflagen und der Dokumentation aller Namen der im Übungsbetrieb anwesenden Personen (auch Zuschauer, Familienangehörige etc.).

7.   Kranke Personen, vor allem solche mit Problemen der Atemwegsfunktionen, erhöhter Temperatur etc., dürfen am Übungsbetrieb nicht teilnehmen. Dasselbe gilt für Personen, die mit infizierten Menschen Kontakt hatten und noch keine 14 Tage seither vergangen sind.

8.   Training außerhalb des Übungsplatzes (z.B. Fährtensuche/ Personensuche/ Lauftraining für Zuchtschauen etc.) sind unter Einhaltung der o.a. Bestimmungen und Vorgaben in Gruppen von bis zu fünf Personen erlaubt.

9.   Die Vereinsheime müssen während des Übungsbetriebes geschlossen bleiben. Jeglicher Gastronomiebetrieb ist untersagt. Es ist vorgesehen, dass dieser im Innen- und Außenbereich ab dem 18.Mai wieder geöffnet wird.

10. Veranstaltungen sind im Monat Mai komplett untersagt. Entsprechend wird solange kein Terminschutz durch die HG vergeben. Auch Veranstaltungen, die keines Terminschutzes bedürfen und von der LG genehmigt werden (z.B. Stützpunkttraining) werden in diesem Zeitraum nicht durchgeführt.

Wie sich der sogenannte Stufenplan der Bundes- und Landesregierungen ab Juni weiter entwickeln wird, kann von niemandem seriös vorausgesagt werden. Dies hängt ausschließlich vom Fortgang der Pandemie ab. Insofern ist es unabdingbar, dass wir uns alle sehr penibel an die Vorgaben der Corona-Verordnung halten. Nur den bisherigen Maßnahmen und deren strikter Einhaltung haben wir es zu verdanken, dass Deutschland immer noch über ein stabiles Gesundheitssystem verfügt.

Lasst uns Hundler unseren Beitrag dazu leisten! Der LG-Vorstand steht sehr gerne für Fragen zur Verfügung!

Viele Grüße, bleibt gesund, euer

Harald Hohmann

LG-Vorsitzender Baden




Info Corona OG
zum Download
Info Corona OG.pdf (47.63KB)
Info Corona OG
zum Download
Info Corona OG.pdf (47.63KB)









Aktuelle Informationen der HG

28.04.20 Corona-Pandemie / Veranstaltungen im SV *hier klicken*







neuer Termin für die Ortenauschau: 13.+14.03.2021

weitere Informationen











Zum vierten Mal in Folge konnte sich Patrick Kemf für die Universal WM 2020 qualifizieren

Herzlichen Glückwunsch, Patrick!












LG-Jugendzeltlager

Aufgrund der momentanen Situation muss neben der BJJM nun auch das LG-Jugendzeltlager im August abgesagt werden. Das bis zum 31.08.2020 geltende Verbot von Großveranstaltung und die nicht absehbare Entwicklung der momentanen Situation gibt uns leider nicht die nötige Planungssicherheit, um das Zeltlager so auf die Beine stellen zu können, wie man es in der Vergangenheit gewohnt war.

Sobald aber absehbar ist, wie sich alles weiter entwickelt, werden wir versuchen, für die Herbstferien zumindest ein verlängertes Wochenende (Donnerstag bis Sonntag) als eine Art Mini-Zeltlager auf die Beine zu stellen. Nähere Infos werden rechtzeitig bekannt gegeben. Außerdem habe ich beschlossen, dass 2021 auch Mitglieder am Zeltlager teilnehmen dürfen, welche bereits dieses Jahr 21 wurden oder werden und so eigentlich aus dem Juniorenbereich entwachsen sein werden. Mit dieser Maßnahme wird jedem Junior, Jahrgang 1999, ermöglicht, doch noch ein „Abschieds-“ Zeltlager ermöglicht.

Bleibt gesund und beachtet die allgemeinen Regeln zur Eindämmung des Virus, damit wir uns möglichst dieses Jahr noch einmal alle zu einer Jugendveranstaltung treffen können!

Euer LG-Juguendwart Dennis Breunig








Bundes- und Regionalliga Agility

Für das Jahr 2020 wird die Bundes- sowie die Regionalliga im Agility ausgesetzt. Es werden also keinen Auf- oder Abstieg geben und die Ligenzugehörigkeit der Mannschaften bleibt für 2021 unverändert. Sollte es von Seiten der Politik und des SV bis zu unserem dritten RL-Lauf in Bühl-Eisental am 21.06.2020 wieder erlaubt sein, eine solche Veranstaltung durchzuführen, würde diese als einziger Lauf zur Badischen Meisterschaft und BSP-Qualifikation zählen. Zudem fällt die Agility-Trainerschulung Ende Mai aus. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben, sobald es absehbar ist, wie sich alles entwickelt.

Euer LG-Sportwart Dennis Breunig








Protokoll der Landesversammlung am 01.03.2020








Informationen zur SV-Jugendstiftung









Durch die Einschnitte des Coronavirus wird der Qualifikationsmodus angepasst.  

1.       Es reicht eine Ortsgruppeprüfung mit 270 Pkt.

2.      Die Eignungsprüfung  mit  265Pkt.

3.      Die Qualifijationsprüfung müssen wir abwarten, wie sich alles entwickelt      

Markus Schmitt/ Landesausbildungswart





Qualifikationsmodus
gültig für 2020
Qualifikationsmodus 2020.pdf (343.09KB)
Qualifikationsmodus
gültig für 2020
Qualifikationsmodus 2020.pdf (343.09KB)










Rucksack mit LG Baden-Logo bedruckt EUR 30,00

Wer Interesse hat, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen

Mail: lg12baden@gmail.com (Karin Walter)
















die nächsten Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.



zum Terminkalender 2020 hier





Ergebnisse und Berichte

20.01.2020
Vortrag von Kristin Lorenz zum Projekt 365
   mehr
06.02.2020
Bericht RH-Tagung am 01.02.20 bei der OG Ottersweier
   mehr
17.02.2020
Bericht Junghelferlehrgang/Stützpunkttraining Haueneberstein
   mehr
02.03.2020
Lehrhelfertagung am 22.02.2020
   mehr










Der "Familienbeitrag"

Kurz zusammengefasst noch einmal das Wichtigste zur neuen Beitragsregelung

für Kinder und Jugendliche

Info hier








Die Firma Bellfor unterstützt Züchter und Ortsgruppen!

Link zu Bellfor

weitere Infos mit Klick auf das Bild















Neues Angebot Stand 21.05.19

Durch die Bayerische Beamten Lebensversicherung ist es gelungen einen Sondertarif für alle Mitglieder zu erhalten.

Rabatte auch auf private Versicherungen! z.b. KFZ, Rechtsschutz, Hausrat , Haftpflicht usw.

Update; ab sofort auch die Barmenia Hunde OP Versicherung. Beitrag 17,90 mtl.

Hundehaftpflicht: 1 Hund 42,50€; 2 Hunde 80,70€; 3 Hunde 119,70; 4 Hunde 157,20

jeder weitere Hund pauschal 20€ Jahresbeitrag ( Zwingerhaftpflicht )

Öffentlicher Dienst wird extra mit angerechnet.

Ab sofort Vereinshaftpflicht ohne Mitgliederbegrenzung mit Veranstaltungshaftpflicht 105,90 Jahresbeitrag.

Vereinsrechtsschutz bis 200 Mitglieder 122,41€ Jahresbeitrag

zur Homepage









Informationen und Formulare für Ortsgruppen, die eine Wesensbeurteilung durchführen

Alle Formulare sind auch unter www.schaeferhunde.de im Service-Bereich zu finden (Formulare, Info-Broschüren, Verzeichnisse). Leider kann kein Link gesetzt werden, da passwortgeschützt.

Für weitere Fragen steht der zuständige Wesensbeurteiler gerne zur Verfügung.

Anmeldung zur Wesensbeurteilung

Informationen für Teilnehmer und Ausrichter

Abrechnung

Sondergenehmigung für ältere Hunde

PO zur ZAP und Wesensbeurteilung





















E-Mail
Infos